Augenakupunktur nach Prof. Dr. John Boel

 

Prof. Boel hat in den letzten 25 Jahren rund 8000 Augenpatienten mit
verschiedensten Augenleiden meist mit gutem Erfolg behandelt. Das bedeutet
aber nicht, dass Augenpatienten geheilt werden können, sondern in den
meisten Fällen kann das Sehvermögen etwas verbessert und dann in etwa dort
gehalten werden. Der Therapieerfolg wird vor allem von der persönlichen Reaktion
und Empfindsamkeit für die Akupunktur beeinflusst.
Es gibt über 10.000 verschiedene Augenleiden, von denen viele Patienten
schulmedizinisch als austherapiert gelten. Mit der Akupunktur ist es jedoch
vor allem bei degenerativen Erkrankungen möglich, die Verschlechterung
zu stoppen oder zu verlangsamen.
Ich durfte meine Ausbildung bei Prof. Boel persönlich absolvieren und
war begeistert, was die bereits langjährigen Patienten zu berichten hatten .
Die Basis-Behandlung umfasst täglich 2 Akupunktursitzungen, die jeweils
im Abstand von einer Stunde erfolgen. Dabei werden verschiedene Punkte
an den Händen, Füßen, Stirn, Bauch und Knie behandelt.
Wir verwenden hierzu kurze Nadeln, die niemals direkt ins Auge gestochen werden.
Die Sitzungen sollten nach Möglichkeit für 2 Wochen jeweils Montag – Freitag
ohne Unterbrechung durchgeführt werden.
Danach sollte der Patient über einen Zeitraum von 4 Wochen noch 1 x pro Woche
zur Akupunktur kommen, danach 4 Monate lang 1 x pro Monat.
Damit soll das Ergebnis, das erzielt wurde, langfristig verankert werden. Im Anschluss
sollte alle drei Monate mit jeweils 1 Behandlung „aufgefrischt“ werden.

Heilpraktikerin Susanne Dobner

neu Helios Webseite
Ich bin zertifiziert für die Augenakupunktur nach Prof. Dr. John Boel und
kombiniere diese Therapieform je nach Erkrankung der Augen auch
gerne mit der klassischen Akupunktur TCM oder der ECIWO-Akupunktur.
Terminvereinbarung: Tel. 0911/587 41 37
Mail: susannedobner@heilzentrum-helios.de

www.akupunktur-info-nuernberg.de

 

CategoryAllgemein